Home  |  Intro  |  Impressum  |  deutsch  |  italiano  |  english
 
 
 

LUIS M. CARMONA BARRIO, Klavier

Luis M. Carmona Barrio wurde in San Sebastián geboren, wo er Klavier und Komposition studierte. Als Begleiter und Komponist für Tanz arbeitete er in vielen Teilen Europas, in den USA und in Japan mit Persönlichkeiten wie María de Ávila, Lola de Ávila, Carmen Roche, Victor Ullate, Carmina, Ida Vasilieva,  Azari Plizetski, Jean  Claude Gallotta, Anne Teresa de Keersmaker, David Zambrano, Susanne Linke, Milton Myers, Wim Vandekeybus, mit der José Limón Dance Company und der Jennifer Muller Company, am Institut del Teatre in Spanien und bei den Internationalen Tanzwochen Wien.
Er schuf Eigenkompositionen für Film, Tanz, Theater und hat als Pianist bei den meisten großen Musikfestivals teilgenommen. Carmona Barrio hat eine Reihe von CDs aufgenommen und arbeitet derzeit an den Aufnahmen seiner Klavierstücke.

FRANÇOIS CECCALDI, Percussion

François Ceccaldi ist seit 15 Jahren als Musiker mit dem Tanz verbunden. Er schreibt Kompositionen für verschiedene Kompanien (Cie de la Mentira, Voie E… ) und begleitet den Tanzunterricht am Conservatoire de Montpellier, Epse Danse sowie bei internationalen Festivals. Er arbeitete mit KünstlerInnen wie Anne Marie Porras, Rita Quaglia, Michèle Rust, Eve Jouret, Yann Lheureux, Jean-Pierre Alvarez, Leonardo Montecchia.

Die traditionellen Perkussionsinstrumente sind seine Basisinstrumente (Zarb, Darbuka, Tablas, Jenbé Toms ...). In Verbindung
mit der neuesten Technologie eröffnet François ein weites Klangfeld.

SANDRO CUCCUINI, Klavier

Sandro Cuccuini erwarb sein Klavierdiplom 1988 am Konservatorium G. Verdi in Turin unter der Leitung von Maestro Sergio Verderame. Seit 1982 ist er Begleitpianist für Opernsänger und seit 1990 für klassischen Tanz. Seit 2001 ist er Pianist der Royal Academy of Dance in London.Cuccuini hat die neun CDs der Lehrmethode der Modern Dance Academy komponiert und arrangiert und die erste CD für klassischen Tanz Music for Ballet komponiert und aufgenommen. Er schrieb und arrangierte die Musik zum Musical “Valiean”.
Seit 2013 ist er Dozent für im Tanz angewandte Musik in den Weiterbildungskursen D.D.I. und D.D.E. (Weiterbildungsprogramm der Imperial Society of Teachers of Dancing) die von Teresa Hall abgehalten werden. Im Jahr 2014 begründete er das Projekt „Progetto Musica e Danza“, Fortbildungsseminare für Tanzlehrer zu Musik im Tanzunterricht. Seit 2015 ist er Tutor und Verantwortlicher des Bereichs Musik bei "ACSI D.E.E.". Zuletzt komponierte und arrangierte er das Musical „Il canto invisibile“

GILSON DE ASSIS, Percussion

Gilson de Assis wurde in Rio de Janeiro geboren und lebt und arbeitet seit 1981 in Europa. Seine langjährigen Recherchen in Brasilien machen ihn zu einem Spezialisten der brasilianischen Percussion. Er gibt Konzerte mit verschiedenen Gruppen, hat zahlreiche CDs aufgenommen und zwei Lehrbücher geschrieben. Er ist Co-Leiter der Blue Planet Musikkurse in München und bietet Fortbildungen für Lehrkräfte und Musikprofis an. Einen besonderen Schwerpunkt stellt seine Arbeit mit Kindern dar, in Kindergärten und Schulen sowie bei Sozialprojekten der Stadt München. Durch seine langjährige Teilnahme als Musiker an diversen Tanzfestivals verfügt er über eine große Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Tänzern. Als Begleiter der Tanzkurse mischt er traditionelle und moderne Rhythmen, setzt neben konventionellen Percussion-Instrumenten verschieden klingende Gegenstände, Stimme, Body Percussion u. a. ein und erzeugt damit eine spannende und kreative Atmosphäre.

JOSÉ TORRES VICENTE, Gitarre

José Torres machte seinen Abschluss am Konservatorium von Cordoba und besuchte Kurse bei Manolo Sanlúcar, Tomatito und Pat Metheny. Er komponierte Stücke für Tanzperformances (Javier Latorre, Rosario Toledo), Ausstellungen (Le duende Volé, Pilar Albarracín) und den Soundtrack für das Video „Café Cantante“ sowie für die Dokumentation über Matilde Coral. Als Künstler trat er gemeinsam mit Carmen Linares, Carles Benavent, Ballet Flamenco de Andalucía, Manuel Lombo und vielen anderen in mehr als 30 Ländern auf. Im Jahr 2012 brachte er sein erstes Tanzvideo unter dem Titel „Café Cantante“ heraus und gewann im selben Jahr den zweiten Preis des „Injuve Young Creation Awards“.
Die erste CD des „José Torres Trio“, mit dem finnischen Schlagzeuger Karo Sampela und dem spanischen Geiger Jasio Velasco, erschien im Jahr 2013. Mit „La Suite del Reloj“ gewannen sie 2016 den Preis „Best Music Escenarios de Sevilla“.

 

 


Südtiroler Kulturinstitut, Schlernstr. 1, I-39100 Bozen | Tel.: +39 0471 313800  | workshops@tanzbozen.it  | Mwst.-Nr.: 01165570217 | Förderer

web by Raiffeisen OnLine